Brandenburg

Die TOP 24 schönsten Orte in Brandenburg

Du hast eine Reise nach Brandenburg geplant und möchtest die besten Fotospots Brandenburgs kennenlernen? Dann bist du hier genau richtig. Wir möchten dir dabei helfen, die schönsten Orte in Brandenburg zu finden, damit du nicht nur ein kulturelles Erlebnis hast, sondern vor allem auch die Möglichkeit, unvergessliche Erfahrungen in hervorragenden Fotografien festzuhalten. Begib dich mit uns auf eine aufregende Reise durch Brandenburg!

Potsdam

1. Potsdam

Geht es um Brandenburgs Sehenswürdigkeiten, dann darf Potsdam auf keinen Fall fehlen. Die Landeshauptstadt wird auch als schönste Stadt des Bundeslandes bezeichnet und besticht vor allem durch die vielen Schlösser und Parkanlagen. Durch die Lage an den Havelseen ist Idylle garantiert.

Das Highlight stellt zweifellos das Schloss Sanssouci dar, in dem Friedrich II. lebte. Das beeindruckende Gebäude, das für Besucher offen ist, wurde zusammen mit der Gartenanlage zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Außerdem ist Potsdam auch als Filmstadt bekannt und galt zur Zeit der Eröffnung als größte Filmstadt überhaupt.

Besucht man die Altstadt von Potsdam, dann kann man so einiges entdecken. Drei Stadttore, das Chinesische Haus, die Neue Orangerie und viele weitere Attraktionen laden dazu ein, einen unvergesslichen Aufenthalt zu verbringen.

2. Seenland Oder-Spree

Das Seenland Oder-Spree ist ein echter Geheimtipp, den du dir nicht entgehen lassen solltest. Entlang der Flüsse Oder und Spree und zusammen mit den größten Seen Brandenburgs, Scharmützelsee und Schwieloch, kannst du einen entspannten Tag in einer großen Wasserlandschaft verbringen. Gemeinsam mit dem Märkischen Oberland bildet das Oder-Spree-Seengebiet das Seenland, das sich über viele Kilometer erstreckt und einige Regionen umschließt.

Kühle dich in einem der vielen Badeseen ab, unternimm Rad- oder Wandertouren oder genieße einfach nur die Natur. Für Besucher wurde ein großes Radwegenetz ausgebaut. Hier kannst du eindrucksvolle Landschaftsbilder machen und weitere Brandenburg Sehenswürdigkeiten, wie Klosteranlagen, Kirchen und Gedenkstätten besuchen.

Seenland Oder-Spree

Tropical Island

3. Tropical Island

Du hast Lust auf Südsee, Wasser und jede Menge Spaß? Dann bist du in Tropical Island genau richtig. Das Badeparadies ist nicht nur bei den kleinen Gästen beliebt, auch Erwachsene kommen hier ganz auf ihre Kosten. Nicht weit von Berlin entfernt, kannst du Action, Wassersport, aber auch Erholung erleben.

Entdecke Deutschlands größten Wasserrutschen-Turm, Wasserfälle, weiße Sandstrände und Lagunen. Stell dein Können am Surfsimulator unter Beweis oder entspanne in der großen Sauna- und Wellnesslandschaft mit Thai-Massage. Der Außenbereich Amazonia bietet einen Strömungskanal und weitere Becken. Auch der Regenwald kann die Badegäste in ein Wunder eintauchen lassen.

Wenn dir ein Tag in der Badelandschaft zu kurz ist, dann hast du die Möglichkeit, direkt vor Ort eine Übernachtung zu buchen. Egal ob im klassischen Hotelzimmer oder im aufregenden Safari-Zelt, deine Zeit in Tropical Island wird ein echtes Highlight sein.

4. Neuruppin

Auch als „Fontane-Stadt“, aufgrund des Geburtsorts des Dichters Theodor Fontane, kann Neuruppin durch ihre Lage im Norden Brandenburgs an der Seenkette überzeugen. Idyllisch und malerisch werden Besucher in Empfang genommen. Die schöne Altstadt mit breiten Gassen bietet Zugang zur Kirche und dem Tempelgarten. Die Stadtmauer mit Graben sorgt für die grüne Ader.

Vor allem Besucher, die dem Dichter Theodor Fontane auf der Spur sind, können einiges erleben. Das Geburtshaus am Fontaneplatz, das Denkmal oder das Museum sind ein paar der Merkmale, die man in Neuruppin erleben kann. Außerdem macht die 17 m hohe Edelstahlfigur „Parzival am See“ die Stadt zu den schönsten Orten in Brandenburg.

Neuruppin

Eisenhüttenstadt

5. Eisenhüttenstadt

Wer die Eisenhüttenstadt besucht, bekommt vielleicht nicht den optisch schönsten Ort Brandenburgs zu sehen, jedoch einen der interessantesten überhaupt. Vor allem Geschichtsinteressierte können hier Neues entdecken. Die Planstadt, die im Jahr 1950 zum Bau des Eisenhüttenkombinats als Stalinstadt errichtet wurde, sollte Vorzeigestadt der DDR werden.

40 Jahre nach dem Bau wurde die Eisenhüttenstadt zum größten Flächendenkmal Deutschlands gewählt. Zu sehen gibt es Hochöfen, das Stahlwerk, hohe Bauten, genauso wie viel Kunst. Wer mehr über die Geschichte erfahren möchte, der kann zusätzlich das Städtische Museum oder das Fachmuseum zur Alltagskultur in der DDR besuchen.

Weitere Fotospots Brandenburgs stellen der alte Fischerkietz und die Nikolaikirche dar. Möchte man Kultur und Geschichte erleben, dann sollte die Eisenhüttenstadt auf der Liste stehen.

6. Lychen

Gelegen im Neustrelitzer Kleinseenland, umgeben von sieben Seen und vielen Wäldern, ist ein Besuch der Flößerstadt Lychen ein absolutes Muss, wenn man in Brandenburg Urlaub macht. Entdecken kann man Teile der alten Stadtmauer, die noch erhalten sind, das Rathaus oder auch die St. Johanneskirche, die vor über 700 Jahren erbaut wurde.

Doch nicht nur Gebäude gibt es zu entdecken, sondern das ganze Gebiet der Uckermärkischen Seenlandschaft lädt zu einem erholsamen Tag ein. Unternimm eine Rundfahrt mit dem Ausflugsdampfer, um die Umgebung zu erkunden oder nutz die vielen Rad- und Wanderwege, um aktiv zu sein.

Lychen

Cottbuser Ostsee

7. Cottbuser Ostsee

Ist vom Cottbuser Ostsee die Rede, dann ist damit die Ergänzung der Landzunge zwischen Spreewald und dem Lausitzer Seenland gemeint. Wo früher die Braunkohle abgebaut wurde, soll in Zukunft der größte See Brandenburgs entstehen. Dieser ist bereits bis zur Hälfte gefüllt und man geht davon aus, dass die Flut bis 2024 die vollständige Füllung erreicht haben soll.

Der Cottbuser Ostsee dient nicht nur dem Tourismus, sondern ist auch für die Anwohner eine großartige Attraktion, die aus dem Gelände des Tagebaus entstehen durfte. So kann man dort einen wundervollen Tag in der Natur verbringen, baden gehen oder auch einfach die Kulisse nutzen, um eindrucksvolle Fotos zu knipsen.

Dass es möglich ist, einen so großen See, aus natürlichem Zufluss, anzulegen, ist es wert, dass dieser zu den schönsten Orten in Brandenburg gezählt wird.

8. Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Es handelt sich um eine echte Brandenburg Sehenswürdigkeit und befindet sich gerade einmal 50 km von Berlin entfernt. Mit einer Fläche von 1.291 km2 ist das Biosphärenreservat das größte Schutzgebiet Deutschlands. Die Landschaft kann als flach bis hügelig eingestuft werden, sodass sich dieses hervorragend zum Wandern und Radfahren eignet.

Zu den bekanntesten Seen gehören der Werbellinsee und der Grimnitzsee. Wenn du möchtest, kannst du eine große Vielfalt an Tieren entdecken, die dort ihren natürlichen Lebensraum haben. Biber und Fischotter oder sogar die europäische Sumpfschildkröte, von denen es nur noch wenige gibt, nennen das Biosphärenreservat ihr Zuhause. Aber auch verschiedene Vogelarten tragen zum Erscheinungsbild bei.

Das klare Wasser lädt zum Verweilen ein und so kann man in Schorfheide-Chorin die Zeit vergessen und sich vollkommen der Natur widmen.

Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Filmpark Babelsberg

9. Filmpark Babelsberg

Hast du dich schon mal gefragt, wie ein Film entsteht? Als Fotograf bist du bestimmt scharf darauf, zu erfahren, was hinter der Kamera passiert. Der Filmpark Babelsberg befindet sich in Potsdam und gleicht einem Freizeitpark. Als einer der ältesten Filmparks Deutschlands darf man einen Blick hinter die Kulissen werfen und entdecken, wie eine Serie und ein Film entstehen.

Originalkulissen, Requisiten, Kostüm- und Maskenbildner, Kunstmaler und vieles mehr warten auf die Besucher, die aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Schau dir die Kulisse von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ an oder erlebe bei einer Show, wie die Verfolgungsjagd gedreht wird. Die Stuntshow rundet das Ereignis ab. Auch das 4D Kino sorgt für jede Menge Spaß.

Für die kleineren Gäste gibt es einen Wasserspielplatz, Rutschen und einen Hochseilgarten, sodass jeder hier auf seine Kosten kommt. Nutze den Filmpark, um ein paar großartige Fotos von dem Fotospot Brandenburgs zu machen.

10. Schloss Sanssouci

Mitunter die bekannteste Brandenburg Sehenswürdigkeit ist das Schloss Sanssouci, das auf dem „Wüsten Berg“ in Potsdam zu finden ist. Im Jahr 1747 von dem Architekten Knobelsdorff erbaut, entsprach die Erscheinung überwiegend den Vorstellungen von Friedrich II., der das Schloss als Sommerresidenz nutzte. Im Rocco-Stil gebaut, wird es oftmals als „Preußisches Versaille“ bezeichnet.

Die Räume sind noch original ausgestattet, sodass man einen Einblick in das Leben des Königs bekommen kann. Ein prunkvoller Garten, eine mächtige Treppe und ein stilvoller Luxus entsprachen dem Wunsch von Friedrich II. Verbunden wird das Schloss mit einem eindrucksvollen Schlossgarten.

Ein Zier- und Nutzgarten mit Springbrunnen und Tempeln sowie eine kleine Windmühle runden das Gesamtbild ab. Gebäude, die man nicht vergessen sollte, sind das Chinesische Teehaus, die Orangerie und das Schloss Charlottenhof. Aufgrund der Einzigartigkeit wurde das Schloss Sanssouci mit dem Garten zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Schloss Sanssouci

El Dorado in Templin

11. El Dorado in Templin

Tauch ein in die Welt des Wilden Westens und fühl dich selbst wie ein Cowboy, der mit seinem Pferd durch die Straßen reitet. Ein Besuch im Saloon darf nicht fehlen und Attraktionen wie eine Schießerei und das Fahren eines Planwagens sorgen dafür, dass man das Gefühl bekommt, im Wilden Westen angekommen zu sein.

Die Westernstadt hat alles zu bieten, was man sich unter Cowboys vorstellt. 70 km von Berlin entfernt, kann man Zeuge von einem klassischen Banküberfall werden oder selbst an einer High Noon-Szene teilhaben. Verschiedene Spiele, wie Hufeisenwerfen, Goldwaschen oder auch Ponyreiten bieten die perfekte Abwechslung.

El Dorado kann man nicht nur tagsüber besuchen, sondern es stehen auch Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Sei gespannt, denn in der Westernstadt muss man sich auf Überraschungen gefasst machen.

12. Schloss Babelsberg

Zu den schönsten Orten in Brandenburg gehört das Schloss Babelsberg, das im englisch-neugotischen Stil errichtet wurde. Erbaut wurde das Schloss als Sommerresidenz von Prinz Wilhelm I. und seiner Frau im 19. Jahrhundert. Im Park Babelsberg gelegen, besteht direkter Zugang zum Ufer der Havel. Das Schloss hat eine große Wandlung durchgemacht, denn zu Beginn war es nicht größer als ein kleines Häuschen.

Über die Jahre wurden verschiedene Elemente, wie Türme und Erker ergänzt. Auch Fensterformen wurden erst nachträglich beigefügt. 2016 wurde eine Sanierung durchgeführt, sodass das Schloss in neuem Glanz erstrahlt. Der Schlossgarten wurde von zwei bekannten Architekten gestaltet. Quellfontänen, ein Wasserfall, ein Bachlauf und viele Brunnen und Blumen machen den Park einzigartig.

Als Besonderheit kann man im Schlossgarten zudem historische Denkmäler, unter anderem das Dampfmaschinenhaus, die Gerichtslaube und den Marstall finden.

Schloss Babelsberg

Kloster Chorin

13. Kloster Chorin

Schaut man sich die großen Dome an, dann fällt vor allem die Bautechnik auf. Diese wurde zum ersten Mal im Kloster Chorin eingesetzt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass diese Brandenburg Sehenswürdigkeit auch als „Schlüsselwerk der norddeutschen Backsteingotik“ bezeichnet wird.

Erbaut wurde das Zisterzienserkloster im Jahr 1273 und es besticht besonders durch die idyllische Lage in der Natur, genauso wie die filigrane Ornamentierung. Nachdem das Kloster geschlossen und viele Jahre lang zu verschiedenen Zwecken eingesetzt wurde, wurde es 2007 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Heute ist es möglich, alle Gebäude zu besichtigen, an Ausstellungen teilzunehmen und auch spirituellen Treffen beizuwohnen. Wer sich für die Ursprünge alter Bautechniken interessiert, kann diese Brandenburg Sehenswürdigkeit bestaunen.

14. Stechlinsee

Bei Neuglobsow/Dagow gelegen, befindet sich in der unberührten Idylle der Natur der Stechlinsee. In der Mitte erreicht er eine Tiefe von fast 70 m und er ist unter anderem als einer der klaren Seen Deutschlands bekannt. Ein Rad- und Wanderweg am Ufer entlang von 17 km lädt dazu ein, die Umgebung zu erkunden und die Sonne zu genießen, die sich im klaren Wasser spiegelt.

Außerdem kann man die Fachwerkhäuser der Glasmacher besichtigen und ein Museum besuchen. Wer sich für die Fische interessiert, kann der kleinen Fischerei einen Besuch abstatten oder an der Tauchbasis einen Blick in die Unterwasserwelt wagen. Auch für diejenigen, die gerne das Schaukeln des Wassers spüren möchten, gibt es Ruder- und Paddelboote.

Verbringe einen unvergesslichen Tag an einem der schönsten Orte in Brandenburg und erlebe die Verbindung von dichten Buchenwäldern und glasklarem Wasser.

Stechlinsee

Schiffshebewerk Niederfinow

15. Schiffshebewerk Niederfinow

Das Schiffshebewerk Niederfinow wurde am 21. März 1934 eröffnet. Es ist nicht nur bautechnisch ein absolutes Kunstwerk, sondern auch das älteste Schiffshebewerk, das aktuell in Deutschland noch in Betrieb ist. Da es sich um ein Meisterwerk handelt, wurde es im Jahr 2007 als „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“ ausgezeichnet.

Das Hebewerk dient dazu, Schiffe vom Oder-Havel-Kanal in die Alte Oder zu transportieren. Vergleichbar ist die Technik mit einem Aufzug. So wird es möglich, einen Höhenunterschied von 36 m in nur 5 Minuten zu erreichen. Da die Schiffe immer größer werden, wird aktuell ein neues Hebewerk gebaut.

Möchtest du dieses Highlight näher betrachten, dann lohnt sich ein Abstecher in die Besuchergalerie. Auch vom Wasser aus kann man aus der Nähe an einer Erlebnistour teilnehmen und nicht nur das Werk bestaunen, sondern gleichzeitig mehr über die Geschichte und Funktion erfahren.

16. Uckermärkische Seen

Die Uckermärkischen Seen stellen einen Naturpark dar, der nördlich von Berlin zu finden ist. Eindrucksvolle Natur, kaum Besiedlung und viele Seen sorgen dafür, dass für jeden das passende Erlebnis vorhanden ist. Wenn du Ruhe suchst, findest du bestimmt einen ruhigen Ort, an dem du wandern oder sogar baden kannst.

Fahr mit dem Kanu über die Seen oder werde auf den Rad- und Wanderwegen aktiv. Als Besonderheit kannst du an einer Fahrt im Kremser oder einer Draisine teilnehmen. Die Fahrten starten jeweils in Templin oder Fürstenberg. Für echte Wanderliebhaber eignet sich der Märkische Landweg, auf dem eine Strecke von 187 km zurückgelegt werden kann. Zusätzlich laden die Naturthermen Templin Besucher ein, sich ausgiebig zu entspannen.

Uckermärkische Seen

Zoologischer Garten Eberswalde

17. Zoologischer Garten Eberswalde

Was gibt es Schöneres als einen Zoobesuch? Der Zoologische Garten Eberswalde eignet sich hervorragend für Familien und bietet zahlreiche Fotospots Brandenburgs. Versuche ein Bild von den freilebenden Affen zu erwischen, die von Baum zu Baum unterwegs sind oder begib dich in die eiszeitliche Gletscherlandschaft, wo imposante Tiger weilen.

Neben Bären und Wölfen gibt es ein Urwaldhaus mit tropischen Bewohnern. Insgesamt kann man 1500 Tiere und 150 verschiedene Arten entdecken. Alle 5 Kontinente sind vertreten, sodass eine große Artenvielfalt gegeben ist. In der herrlichen Waldlandschaft gelegen, wird es bestimmt nicht langweilig.

Ein Streichelzoo und Themenspielplätze sorgen dafür, dass man sich so richtig austoben kann. Auch die Zooschule stellt eine hervorragende Freizeitmöglichkeit dar. Der Zoo hat ganzjährig geöffnet und begeistert seine Besucher jeden Tag aufs Neue.

18. Senftenberger See

Nach dem Aufschluss des Tagebaus Niemtsch wurde 1983 die Lausitzer Seenplatte künstlich angelegt. Darunter befindet sich der Senftenberger See, der heute viele Touristen anzieht, um einen entspannten Badeurlaub zu verbringen. Sei es ein Aufenthalt im Strandhotel, in einer der Ferienanlagen oder im Luxus-Camping, dieser zu den schönsten Orten in Brandenburg zählende See hat das passende Angebot für alle bereit.

Wenn du dich für einen Urlaub am Senftenberger See entscheidest, kannst du nicht nur wandern und Radfahren, sondern dich auch im kühlen Nass entspannen oder dich dem Angelsport widmen. Möchtest du mehr Action erleben, dann versuch dich im Surfen oder Tauchen. Natürlich besteht zusätzlich die Möglichkeit, ein Boot zu leihen und so die Seenlandschaft zu erkunden.

Der Senftenberger See ist auf Touristen ausgerichtet, sodass ein vielseitiges Angebot erwartet werden kann. Wem dieses Angebot nicht ausreicht, der findet in der Nähe den Tierpark und weitere Attraktionen.

Senftenberger See

Wittenberge

19. Wittenberge

Wittenberge befindet sich im Nordwesten Brandenburgs und gilt als die Einwohnerreichste Stadt des Bundeslandes. An der Elbe gelegen bietet die „Stadt am Wasser“ zahlreiche Angebote, die unterschiedliche Interessen erfüllen. Mach eine Stadttour und erlebe Kirchen und Klöster, technische Denkmäler, Baudenkmäler und Kunstwerke. Natürlich können auch verschiedene Museen besucht werden.

Besonders interessant ist der Singer-Uhrenturm, der schon von Weitem erkennbar ist und den Besuchern den Weg in die größte Stadt der Region weist. Gelegen im UNESCO-Weltkulturerbe können nicht nur historische Gebäude, darunter die „Alte Ölmühle“, besichtigt, sondern auch die herrliche Landschaft rund um die Elbe entlang der Rad- und Wanderwege genossen werden.

Egal welche Art von Urlaub man sich vorstellt, in Wittenberge gibt es verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten, kulinarische Angebote und Attraktionen, sodass es bestimmt nicht langweilig wird.

20. Liepnitzsee

Der Liepnitzsee gehört zu den Wandlitzer Seen und befindet sich gerade einmal 8 km von der Stadtgrenze Berlins entfernt. Nicht nur die Nähe sorgt dafür, dass sich viele Berliner und Touristen eine Auszeit am Liepnitzsee gönnen, sondern auch die Tatsache, dass es sich um den saubersten See Brandenburgs handelt, zieht die Besucher an.

Gespeist wird der See, der idyllisch inmitten einer Waldlandschaft gelegen ist, von einer Quelle und er stellt die Wasserscheide zwischen der Ost- und der Nordsee dar. Während ein Teil des Wassers in die Ostsee fließt, gelangt ein anderer Teil in die Nordsee.

Am Westrand ist das beliebteste Strandbad zu finden. Einige Besucher bevorzugen jedoch einen Aufenthalt auf der Insel Großer Werder, wo unter anderem ein Campingplatz zu finden ist. Ein Bootsverleih, Kajaks, Kanus, Wassertreter oder Ruderboote bieten jede Menge Spaß und die Möglichkeit, den See und die Umgebung zu erkunden.

Liepnitzsee

Cottbus

21. Cottbus

Cottbus ist die zweitgrößte Stadt in Brandenburg und befindet sich am südöstlichen Rand des Spreewaldes. Diese Brandenburg Sehenswürdigkeit ist durch ihre Geschichte ein beliebter Ort für Touristen und ein absolutes Muss, wenn man im Bundesland Urlaub macht.

Die mittelalterliche Stadtmauer, zahlreiche Parkanlagen und barocke Bürgerhäuser warten darauf, besichtigt zu werden. Zudem lohnt sich ein Besuch des Stadttheaters im Jugendstil. Auch wenn man sich in einer großen Stadt befindet, bieten die 5 Parkanlagen die nötige Abwechslung und die Möglichkeit, die Natur zu genießen.

In der Innenstadt kann man sich in zahlreichen Bars und Cafés erholen und sich stärken, bevor die Besichtigungstour weitergeht. Möchtest du großartige Fotospots in Brandenburg finden, dann ist Cottbus ein hervorragendes Ziel, das einige Aussichtspunkte bereithält.

22. Döberitzer Heide

Die Döberitzer Heide ist ein Naturschutzgebiet, das von der Heinz-Sielmann-Stiftung 2004 teilweise aufgekauft wurde. Das Gebiet, das sich über 3.600 Hektar erstreckt, bietet Wälder, Hügel und Heideflächen. Unterteilt wird die Döberitzer Heide in eine Wildnis-Kernzone, die für Besucher gesperrt ist, und einen Naturerlebnisring.

Die Wildnis-Kernzone bietet verschiedenen Tierarten, die vom Aussterben bedroht sind, einen Lebensraum. Dazu gehören unter anderem Wisente und Przewalski-Pferde. Der Naturerlebnisring ist mit einem Wanderweg zu vergleichen und bietet allen Besuchern 55 km Weg, um die Natur zu genießen und die Umgebung kennenzulernen. Rastplätze eignen sich hervorragend zur Erholung und ein Aussichtsturm von 15 m Höhe bietet eine herrliche Sicht über die Region.

Döberitzer Heide

Schorfheide

23. Schorfheide

Wenn du in der Stadt unterwegs bist und dich nach Ruhe und Natur sehnst, dann kommt die Schorfheide genau richtig. Im Norden von Brandenburg gelegen und nur etwa eine Autostunde von Berlin entfernt, kannst du in dem geschlossenen Waldgebiet eine herrliche Luft einatmen und die Ruhe genießen.

Der Wildpark, der auch als „Große Heide“ bezeichnet wird, war früher als Jagdrevier des preußischen Königs vorgesehen. Ein Teil davon wird dem Biosphärenreservat zugeteilt und ist damit sogar UNESCO-Weltkulturerbe. Besonders für diejenigen, die gerne wandern gehen oder einfach nur ein paar Stunden in der freien Natur genießen möchten, ist die Schorfheide der perfekte Ort. Auch lassen sich hier wundervolle Fotos zaubern, da kaum Störfaktoren vorhanden sind.

24. Naturpark Westhavelland

Geht es um die schönsten Orte in Brandenburg, dann darf der Naturpark Westhavelland auf keinen Fall fehlen. Die flache und weite Landschaft zieht vor allem Radfahrer und Wanderer in ihren Bann. Überwiegend sind Wiesen und Wälder zu finden, aber auch Seen, wie zum Beispiel Beetz- und Hohenauenersee, laden zu verschiedenen Aktivitäten ein. Sowohl Wassersport als auch Paddeltouren stehen auf dem Programm.

Doch auch am Gülper See, sowie im Havelländischen Luch kann man einiges entdecken. Zahlreiche Vogelarten rasten hier auf ihrer Reise in den Süden, sodass man von einem der Aussichtstürme, die speziell zur Vogelbeobachtung errichtet wurden, eindrucksvolle Zugvögel sichten kann.

Eine weitere Besonderheit hat die Brandenburg Sehenswürdigkeit zu bieten, nämlich den ersten Sternenpark, der in Deutschland zu finden ist. Dadurch, dass kaum Lichtverschmutzung vorhanden ist, kann man in klaren Nächten die Sterne so ausgiebig beobachten, wie kaum an einem anderen Ort. Mit etwas Glück kann man sogar die Milchstraße detailliert erkennen.

Naturpark Westhavelland

Das passende Kamera-Equipment für Städte und Naturlandschaften

Wie du bestimmt bemerkt hast, sind viele der eben beschriebenen Orte hervorragende Fotospots Brandenburgs, sodass du dich entsprechend vorbereiten solltest. Schließlich soll jedes Foto auch die richtige Stimmung und die entsprechenden Details vermitteln.

Wenn du nicht wie andere einfach mit dem Handy herkömmliche Bilder machen und auf Qualität verzichten möchtest, dann bist du hier genau richtig, denn Kamera-Express hat das perfekte Equipment für dich bereit. Sowohl Hobby-Fotografen als auch professionelle Fotografen können sich hier ausstatten.

Spiegelreflexkameras

Grundlage für gute Fotografie ist die richtige Kamera. Besonders empfehlenswert sind Spiegelreflexkameras. Ihren Namen erhält die Kamera durch einen integrierten Spiegel, der dafür sorgt, dass das erfasste Bild auch auf dem Bildsensor zu sehen ist. Dadurch sind hochwertige Aufnahmen möglich und eine gute Bildqualität kann erwartet werden.

Vor allem aber sind Spiegelreflexkameras mit zahlreichen Objekten kombinierbar, wodurch viele Einstellungen möglich werden. Diese Art von Kamera eignet sich für alle, die ihre kreative Freiheit genießen möchten. Aufgrund der möglichen Einstellungen kann die Kamera zu verschiedenen Zwecken eingesetzt werden. Geht es um Brandenburg Sehenswürdigkeiten zum Beispiel, muss man sowohl auf das Fotografieren in der Stadt als auch auf die Natur vorbereitet sein.

Bei Kamera-Express gibt es eine große Auswahl an Spiegelreflexkameras, darunter die besten Marken Canon, Pentax und Nikon. Auch verschiedene Preiskategorien sind vorhanden, sodass jeder die für ihn passende Kamera finden kann.

Tele- und Weitwinkelobjektive

Bei Weitwinkelobjektiven handelt es sich um Objektive, die aufgrund ihrer kurzen Brennweite und des gleichzeitig großen Brennwinkels viele Details in einem Bild erfassen können. Dadurch eignet sich diese Form besonders für Landschaftsbilder, Panoramaaufnahmen in der Stadt und Straßenfotografie.

Durch das kurze Objektiv wird es möglich, Bilder aus der Nähe aufzunehmen. Dadurch wird das Gefühl vermittelt, als würde man in das Bild hineingezogen werden. Je weiter man von dem Objekt entfernt ist, das man fotografieren möchte, desto ungenauer wird das Bild. Weitwinkelobjektive eignen sich nicht so gut für Porträts, jedoch umso besser für Stadt- und Landschaftsaufnahmen.

Bei Kamera-Express kannst du zu deiner Kamera das passende Objektiv finden. Auch hier sind die bekannten Marken Canon, Tamron und Nikon vertreten. Such dir das passende aus, damit du deiner Fotografie Farbe und Tiefe verleihst und mehr Informationen in ein Bild packen kannst.

Ferngläser

Bei den schönsten Orten in Brandenburg kommt es nicht nur auf die Vielfalt der Umgebung an, sondern vor allem auch auf die Details. Eine einzigartige Flora und Fauna und eindrucksvolle Landschaften warten darauf, entdeckt zu werden. Damit du sichergehen kannst, dass du auch das kleinste Detail siehst, hat Kamera-Express für dich die besten Ferngläser im Angebot.

Wer sich für ein Fernglas entscheidet, muss mehrere Faktoren beachten, unter anderem die Vergrößerung und die Lichtstärke. Grundsätzlich ist anzumerken, dass sich jedes Fernglas eignet, auch wenn man Unterschiede der einzelnen Modelle feststellen kann. Möchte man vor allem Landschaften näher betrachten, dann sollte man eine Vergrößerung von 7x wählen.

In Brandenburg kann sich diese Vergrößerung lohnen, da es viele landschaftliche Highlights gibt und das Beobachten von Tieren, wie zum Beispiel Vögeln, einen wichtigen Aspekt darstellt.

Slingtaschen und Rucksäcke

Wer mit einer Kamera unterwegs ist, muss diese auch angemessen mit sich führen. Vor allem der praktische Nutzen steht im Vordergrund, aber auch der Schutz der Kamera sollte bedacht werden. Besonders wenn man einige Accessoires mit sich trägt, ist die richtige Tasche erforderlich.

Slingtaschen verfügen über nur einen Riemen und können so bei Bedarf schnell nach vorne geschwungen oder direkt am Bauch getragen werden. Ob mit Reiß-, Klettverschluss oder mit Klickband, die Kamera hat man schnell in der Hand. Verschiedene Modelle, unter anderem von Crumpler und Lowepro, sorgen für die passende Größe und Ausführung.

Aber auch Rucksäcke eignen sich für den Transport. Vor allem diejenigen, die ein großes Equipment mit sich tragen oder lange Touren unternehmen, können von der hohen Bequemlichkeit profitieren. Außerdem sind die wasserabweisenden Rucksäcke optisch ein Highlight.

Stative

Ob Einbeinstativ, Dreibeinstativ, Fotomast oder der einfache Selfiestick, Stative dienen dazu, den Winkel der Aufnahme zu präzisieren, die Entfernung zum Objekt zu regulieren und gleichzeitig der Kamera Stabilität zu verleihen. So schafft man es, die Qualität des Bildes zu optimieren und ein unbeschreibliches Ergebnis zu bekommen.

Bei der Wahl des passenden Stativs sollte man auf das Modell der Kamera achten und sich im Vorhinein dem Zweck bewusst sein. So kann man davon ausgehen, dass Tragfähigkeit, Höhe und Ausstattung auch entsprechend vorhanden sind.

Darum lohnt sich der Ausflug mit der Kamera in Brandenburg

Bisher stand Brandenburg noch nicht auf deiner Liste der Urlaubsziele, die du unbedingt noch besuchen möchtest? Dann konntest du dich eventuell jetzt davon überzeugen und beginnst bereits damit, die Reise zu den schönsten Orten in Brandenburg zu planen. In kaum einem anderen Bundesland kannst du eine solch große Vielfalt erleben und Stadt und Natur unter einen Hut bringen.

Gleichzeitig werden technische und historische Highlights präsentiert, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Jeder, der sich für Fotografie interessiert, wird von der Vielzahl der Fotospots Brandenburgs begeistert sein. Mit der Fotografie bist du nicht allein, denn Kamera-Express hat das perfekte Equipment, das du dir nach Bedarf zusammenstellen kannst, für dich bereit.

Erlebe eine unvergessliche Zeit, lerne die schönsten Brandenburg Sehenswürdigkeiten kennen und halte jeden Moment mit deiner Kamera fest!